Do svidaniya, motherfuckers!

14.11.2015-09.01.2016

Do svidaniya, motherfuckers!

Fotografien von Tilman Köneke
Ausstellungseröffnung am 14.11.2015 um 17 Uhr

Do svidaniya, motherfuckers zeigt Bilder aus einer Welt, die sonst im Verborgenen liegt. Unter einer idyllisch anmutenden Oberfläche befindet sich das Dunkel, abgeschieden von der Zivilisation.
Die Arbeit, die 15 Fotografien umfasst, gibt Zeugnis eines lichtlosen Ortes. Verschiedene Räume, Schächte und Gänge – Teile einer ehemaligen Fernmeldekaserne aus der Zeit des kalten Krieges – wurden „ins Licht“ gebracht. Die Fotografien lassen unterschiedliche Lesarten zu und können sowohl vage als auch konkrete Assoziationen erzeugen.

do-svidaniya_large

Flyer zum Download
Plakat zum Download

Idioms & Redewendungen

19.09. – 13.11.2015

Idioms & Redewendungen
Papierschnitte von Chantelle Bell

Ausstellungseröffnung am 19.09. um 17 Uhr

Chantelle Bell kommt ursprünglich aus Großbritannien und lebt nun seit fast zwei Jahren in Flensburg. Sie malt und fertigt kunstvolle, farbenfrohe Papierschnitte an.
In dieser Ausstellung vergleicht sie den Unterschied zwischen englischen Redewendungen und ihren deutschen Gegenstücken.

Flyer zum Download

Poster zum Download

teaser_chantelle_bell_l